Sicherheit und Gesundheit spielen im Extra Team Kita eine wichtige Rolle. Unter dem Menüpunkt „Rahmenschutzkonzept“ finden Sie ausführlichere Informationen darüber, wie wir zusammen mit den Einrichtungen unserer Kunden systematisch den Schutz von Kindern und Jugendlichen vor (sexualisierter) Gewalt sicherstellen. Für alle Beschäftigten im Extra Team Kita, die mit pädagogischen Aufgaben beschäftigt sind, gilt:

  • es muss ein aktuelles Erweitertes Führungszeugnis ohne Eintragungen vorliegen,
  • Beschäftigte müssen unseren "Verhaltenskodex zum Schutz vor (sexualisierter) Gewalt" schriftlich anerkennen.

Das Rahmenschutzkonzept ist integrierter Teil des Qualitätsmanagement-Systems von Extra, das jährlich durch TÜV NORD CERT zertifiziert bzw. überwacht wird (Nachweisurkunde). Die Extra Akademie bietet darüber hinaus regelmäßig Fortbildungen zum Kinder- und Jugendschutz an. Hierbei arbeiten wir mit den Experten von Dunkelziffer e.V. zusammen.

In Kooperation mit unseren Betriebsärzten und den Gesundheitsämtern stellen wir darüber hinaus diese Standards im Arbeits- und Gesundheitsschutz sicher:

  • Erst- und Wiederholungsunterweisungen in grundlegenden Fragen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes (Unfallverhütungsvorschriften u.a.),
  • aktuelle Unterweisung aller Beschäftigten nach § 43 Infektionsschutzgesetz,
  • Arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchung aller Beschäftigten nach G 42 (nach der Biostoffverordnung bei Tätigkeiten mit Infektionsgefährdung),
  • Ersthelferschulung aller Beschäftigten (soweit kein gültiger Nachweis bei Einstellung vorhanden Pflichtteilnahme innerhalb der ersten drei Monate des Arbeitsverhältnisses).

Alle unsere Beschäftigten sind bei der Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG) gegen die Folgen von Arbeits- und Wegeunfällen versichert.

Das Extra Team Kita bietet Beschäftigten und Kunden eine umfassende arbeitsmedizinische und sicherheitstechnische Betreuung. Dabei arbeiten wir Betriebsärzten, Gesundheitsämtern, unserer Fachkraft für Arbeitssicherheit und unseren Sicherheitsbeauftragten zusammen. Zentrale Fragen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes werden quartalsmäßig durch den Arbeits- und Gesundheitsschutzausschuss (ASA) bearbeitet.

Zum Seitenanfang